ICCF Kongress Bremen

Bremen 3.Tag 17.08.2016

Nachtrag von gestern:

Der neue Zyklus der EU Mannschaftsmeisteschaft (Finale mit der Schweiz) soll am 15.12.2016 starten. Dazu müssen allerdings bis Ende Oktober alle Qualifikationen feststehen. Sonst kann der Beginn nach Hinten verschoben werden.

Sind mehr als 25 Züge gespielt, werden Partien verstorbener Spieler abgeschätzt.

Das neue System zur Zeitkontrolle kann unter „ICCF Kongress“ Bremen „Vorschläge“ 2016-028 studiert werden.

Es wird sehr kontrovers diskutiert. Auch Fragestellung für die Abstimmung ist nicht ganz klar. Die Initianten sagen, dass bei einem Ja nur eine Testphase bewilligt wird. Da es nach dem 50 Zug keine Gutschriften gibt, kann es zu einem „Sudden Death“ kommen. Dazu kommen die meisten Einwände.

Argument der Initianten: Im neuen System hat man 45% mehr Zeit als heute bei 10/50.

25 Ja, 15 Nein, 16 Ent.

Ich schlage ein Testturnier (nicht gewertet) vor. Ich werde das mit dem Vorstand diskutieren.

Noch ein Beispiel: Turnierdauer 3 Jahre, dann hat man bei gespielten 60 Zügen 9.1 Tage/Zug.

Nächster Kongress: Albena (Bulgaria) 02.09. – 09.09.2017

Die drei Tagesberichte stellen eine verkürzte Wiedergabe des Geschehens dar. Es wurden 42 Anträge behandelt und teilweise emotional diskutiert und abgestimmt.

 

Ueli Baumgartner Delegierter SFSV